Nicolaus-Copernikus-Planetarium Nürnberg: Astronomie und Kultur
 
 
 
Veranstaltungen
 
 
 
 
 
 
 
 

 

  Bildungszentrum der Stadt Nürnberg

 

 

 
  Spielplan | Astronomie | Kinder | Wissenschaft | Kultur
 
 

Die Lange Nacht der Wissenschaften im Planetarium

Wissen ist Nacht - Das Weltall – Du lebst darin – Entdecke es!

Steuerpult_Zeiss_Fulldome_klein.jpgZum 10. Mal findet in Nürnberg, Fürth und Erlangen die Lange Nacht der Wissenschaften statt. Ihr Ziel ist es, Wissenschaft und Forschung für alle zugänglich und erlebbar zu machen. Das Nicolaus-Copernicus-Planetarium beteiligt sich wieder mit unterhaltsamen und informativen Präsentationen im Kuppelsaal.

Mit der komplexen Planetariumstechnik erleben Sie im beeindruckendem Kuppelsaal eine Simulation des Weltalls. Informieren Sie sich über den aktuellen Sternenhimmel mit seiner ganzen Pracht. Mit unserem Raumschiff „Planetarium“ verlassen Sie die Erde und erfahren Wissenswertes über aktuelle Themen der Raumfahrt und Astronomie.

Im Foyer stehen Vertreter der Nürnberger Astronomischen Arbeitsgemeinschaft, dem Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum aus Feucht und der Simon Marius Gesellschaft an ihren Ständen Rede und Antwort.

Vorführungsbeginn in der Kuppel zu jeder vollen Stunde (19:00, 20:00, 21:00, 22:00, 23:00 und 24:00 Uhr), Dauer der Live-Vorführung: ca.30 Minuten, Einlass ins Foyer und zur Ausstellungsfläche ab 18 Uhr möglich.

Bitte halten Sie Ihre Tickets zum Besuch der Langen Nacht der Wissenschaften im Planetarium beim Einlass bereit. Ausführliche Informationen zum Erwerb von Tickets und Programminhalten zur Langen Nacht der Wissenschaften finden Sie unter:

http://www.nacht-der-wissenschaften.de

Zum Besuch der Vorführung im Kuppelsaal benötigen Sie zusätzlich eine (kostenlose) Sitzplatzkarte, welche Sie vor dem jeweiligen Vorstellungsbeginn ausgehändigt bekommen. Einlass- und Sitzplatz-Beschränkungen sind zu beachten! Reservierungen von Sitzplätzen sind für die Veranstaltungen im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften im Vorfeld leider nicht möglich. Wir bitten Sie um Verständnis.

 

  © 2005 - 2022  | Nicolaus-Copernicus-Planetarium Nürnberg